NBA Champion 2010 LA Lakers

Es war eine Finalserie, wie sich David Stern höchstpersönlich nicht hätte ausdenken können. Sieben Spiele packender Kampf, ein ständiges hin und her zwischen den beiden nach Titel erfolgreichsten Mannschaften in der NBA. Viele hätten den Boston Celtics nach Ende der regulären keine tragende Rolle in den Playoffs zugetraut. Schon gar nicht die Chance Titel Nummer 18 zu gewinnen. Jetzt hingegen tragen die Lakers ihre 16. Meisterschaft nach Hause. Damit haben sie die Finalniederlage von 2008 vergessen lassen und selbst Kobe, der mit seiner fünften NBA-Meisterschaft mit Magic Johnson gleichzog, stellte anschließend heraus, dass dieser Sieg gegen Boston etwas ganz besonderes war. Nebenbei holte er auch den zweiten Finals-MVP in Folge, hob aber auch die Leistung seiner Mannschaftskollegen hervor. Pau Gasol war bärenstark mit 19 Punkten 18 Rebounds, Ron Artest machte sein beste Spiel in der Serie mit 20 Punkten Derek Fisher sorgte in der entscheidende Phase mit Dreiern für den nötigen Rückenwind.
Dabei sah es in den ersten drei Viertel so aus, als könnten die Celtics die Trophäe in die Höhe stemmen. 13 Punkte betrug der Vorsprung, bevor LA im letzten Abschnitt sich herankämpfen und das Spiel dank ihrer Reboundüberlegenheit für sich entscheiden konnten. Die Verletzung von Kendrick Perkins im sechsten Spiel hatte daran wohl großen Anteil. Mit mehrfach gerissenen Sehnen im Knie fiel der Center aus und Kevin Garnett und Rasheed Wallace ging im Laufe des Spiels merklich die Puste aus. Dazu kam auch das Rajan Rondo und Ray Allen (nur drei Treffer) nicht ihren besten Tag hatten. Kobe meinte bei der Pressekonferenz anschließend, dass dies die härteste Serie war, die er jemals gespielt hatte.
Während die Lakers nun den dritten Titel in Folge anstreben, wie schon von 2000 bis 2002, und hoffen das Phil Jackson nach seiner 11. Meisterschaft noch ein Jahr dran hängt, stehen die Celtics vor der Frage, wie es mit dem Kader in der nächsten Saison weitergeht. Muss jetzt verjüngt werden? Ray Allen hat zum Beispiel noch keinen neuen Vertrag und es werden schon Stimmen laut, ihr ziehen zu lassen. Auch der Trainer Doc Rivers äußerte sich zu seiner Zukunft noch nicht. Alles Fragen, die bis zum November geklärt sein werden.

Zitat der Saison von Ron Artest: “I definitely want to thank my doctors … my psychiatrist, she really helped me relax a lot….

Ein Kommentar

  1. Pingback: WM 2010 – Deutschland vs. Serbien und der ganze Rest | gehts raus und spuilts Fußball

Kommentieren

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>