Das ZDF stellt den Sendebetrieb ein.

Weil Kristin Otto 1988 nicht wissentlich Brusthaare bekam. Das wäre plausibler als das. Es geht um die Rad-WM im Herbst.

Eine Absage Stuttgarts nach dem positiven Doping-Test bei Patrik Sinkewitz ist nicht ausgeschlossen.

Mal sehen wie lange ARD und ZDF jetzt noch darüber berichten, dass sie nicht berichten. Und wie sie aus dieser Nummer in Bezug auf Olympische Spiele, Nordische-Skiwettbewerbe, etc. wieder rauskommen.

Der DJV begrüßt diese Maßnahme und Struwe und Bender schwelgen, wie cool sie doch sind:

Wir wollen einen sauberen Sport”, so Brender. Das sei die Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. “Und wir werden mit diesem Schritt hoffentlich dazu beitragen”, ergänzte Brender.

Das ist Unfug. Es ist nicht die Aufgabe von ARD und ZDF für einen sauberen Sport zu sagen. Dafür ist der Radpsport selbst verantwortlich. Eins zeigt die aktuelle Argumentation aber ziemlich deutlich. Sportberichterstattung ist kein Journalismus. Denn journalistische Berichterstattung ist unabhängig von der moralischen Integrität der handelnen Personen.

Insofern kann man endlich Poschi und Konsorten den Journalistenausweis wegnehmen und auch J.B.Kernermann muss endlich wieder den vollen Preis bei Air Berlin bezahlen.

3 Kommentare

  1. Pingback: Wie erschieße ich meine eigene Argumentation | geht's roas und spuilts Fußball

Kommentieren

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>