Temple

IMG_2609

@Gamla Bio. Introvertierte schwedische Noise-Band.


Arstidir

IMG_2607

 

IMG_2605

@Gamla Bio. Klingt wie eine ranzige Absteige, ist aber das alte Opernhaus (Also bevor die Isländer sich das Harpa hingestellt haben). Sehr schöner Konzertort.


Vök

IMG_2602 IMG_2603

@Slippbarinn


Sin Fang

IMG_2600s

@Jör. Sin Fang ohne Band und weniger Indie als letztes Jahr. Jetzt eher Richtung Notwist.  Auch toll. (Brechend voll der Herrenausstatter außerdem)


Munstur

IMG_2595s

Im Schuhgeschäft in der Hausschuhabteilung.


Mum DJ-Set

IMG_2588

@Jör (Das ist ein Herrenausstatter, was wiederum die Krawatten an de Wand erklärt) Spektakulär, die Typen.


Morgenspaziergang

IMG_2582

IMG_2562 IMG_2563 IMG_2565

Die Wolken und der Wind sind weg. Yeah!


Iceland Airwaves 2013 – Tag 1

Im Sturm Frühstück einkaufen, Armband abholen, Schwimmen gehen. Dann ab in die unübersichtliche Off-Venue-Welt. Und schon nach zwei Konzerten Fassungslosigkeit ob der Qualität der einheimischen Bands. Dieses Jahr war auch die Halgrimmskirkja Teil des Airwaves. Tolle Stimmung in der Riesenkirche. Dann noch 2 “Hauptacts” im Harpa und durch das windige und ungemütliche Wetter schon etwas früher zurück. Festival geht ja noch ne Weile.


Retro Stefson

IMG_2560

@Harpa/Nordurljos


Soley

IMG_2554

@Harpa/Silfurberg


Ben Frost/Bedroom Community

IMG_2547

@Halgrimmskirkja

Moderne Klassik mit Popappeal in der großen Kirche. Großartige Atmosphäre


Nolo

20131030-200023.jpg@Dillon


Murrk

20131030-192250.jpg

@Dillon. Wow, die waren gut.


The anatomy of frank

20131030-192120.jpg

20131030-192127.jpg@Kaffibarinn


Sundhöll Reykjavikur

IMG_2530

Schwimmen im ältesten Schwimmbad der Stadt. Mit zwei Hot Pots draußen (39 und 42 Grad).


Harpa am Tage

IMG_2522s


Sandmannfolge drehen

IMG_2517

Heimlich mitgenommenes Kuscheltier läuft durchs Harpa. Auch das zu Hause gebliebene Kind braucht Popkultur.


Windiger Frühstückseinkauf

IMG_2508s IMG_2509

Erinnert an den Sturm vom letzten Jahr.


Iceland Airwaves 2013 – Tag 0

Hinflug mit “Wow Air”, der isländischen Billigfluglinie. Da wird einem bewusst, welch dekadenter Komfort das letztes Jahr mit Icelandair war. Aber warum sollen wir es besser haben, als die Musiker. Mindestens drei Bands u.a. Me and my Drummer saßen mit im Flugzeug. Busfahrt in der Dämmerung von Keflavik nach Reykjavik. Hauptquartier und persönliches IBC bezogen, ein Schritt raus und wir stehen im Hafen. Schön. Ordnungsgemäß den ersten Sandmann aus Island (ein Versprechen) abgeliefert. Kälte und Wind sind angemessen. Schon heute, einen Tag vor Beginn des Festivals, ist ein Haufen Musik in der Stadt. Menschenkino die (den?) Laugavegur hoch und runter. Das erste “Thule” Bier in einer Rockerkneipe getrunken. Die doppelte Zeitumstellung (am Wochenende eine Stunde zurück und jetzt nochmal eine Stunde zurück) hinterlässt Chaos in den Uhren, aber hey: Das Ankommen geht kaum irgendwo anders schneller als hier und morgen geht’s los mit Kultur.


Dillon Bar

IMG_2507

Das erste Bier für 6 Euro im Rockerschuppen. (Gleich wegen einer roten Jacke als “happy man” angesprochen)